Zur Liste

"Landvergnügen" - Stellplatzführer mit 1700 Plätzen

Das Buch wird immer dicker und nützlicher. Jetzt ist die siebte Auflage des Stellplatzführers „Landvergnügen“ erschienen. Die im Buch enthaltene Plakette erlaubt 24 Stunden kostenloses Nutzen eines von rund 1700 ländlichen Stellplätzen.

Im Buchpreis enthalten: Jahresvignette und Ausweis für eine Gratisnacht.

 ©Screenshot

Zu den Gastgebern gehören überwiegend Obst- und Gemüsebauer, Winzer, Braumeister, Imker, Bäcker, Ölmüller, Käser, Fischer, und Züchter von Schafen, Ziegen und Rindern. Sie bieten bei ihren Betrieben mindestens eine, meist aber drei oder vier Stellplätze. Die erste Nacht ist kostenfrei und hat den Sinn, die Fahrer von Freizeitmobilen mit der Natur und naturnahen Gastgebern in Kontakt zu bringen. Deshalb wirbt der Verlag auch mit dem Slogan „Der ideale Reisepartner für kulinarische Genießer, Familien sowie Paare mit und ohne Hund.“

Beliebt ist das 566 Seiten starke Paperback-Buch bei den Fahrern von Reisemobilen, Wohnwagen und Campingbussen. Die Gastgeber betreiben keinen Campingplatz. Doch gibt es häufig Strom (70%), Toiletten (60%) und Wasser (80%). Dank einer klaren und logischen Struktur kann man im Stellplatzführer vorher exakt feststellen, was vor Ort geboten wird. Tipp: Vorher anrufen lohnt sich immer.

Verlag: Landvergnügen UG, Hasenheide 12, 10967 Berlin, ISBN  978-3-9820834-0-7. Preis 34,90 Euro inklusive Plakette und Ausweis. Erscheint am 18.03.2020

von Ernst Bauer