Zur Liste

Mehr Nutzfahrzeuge ausgeliefert

Volkswagen hat in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 113.100 Nutzfahrzeuge ausgeliefert und konnte damit ein Wachstum von 4,3 Prozent erzielen. Das lag vor allem am T6.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Mit 46.100 Einheiten lag der Absatz auch im März über Vorjahresniveau (+0,8 Prozent). Im Heimatmarkt Deutschland lieferte VW mit 28.000 Einheiten im ersten Quartal 3,7 Prozent mehr Transporter und Lieferwagen aus als im Vorjahreszeitraum (27.100 Fahrzeuge). Besonders groß war der Zuwachs in den europäischen Kernmärkten Italien (+40,2 %, 2900 Fahrzeuge), Spanien (+27,7 %, 3100 Einheiten) und Frankreich (+17,6 %, 4600 Stück).

Auch die Verkäufe in Osteuropa mit plus 2,6 Prozent auf 8000 Fahrzeuge und in Südamerika mit 4,1 Prozent Wachstum auf 9600 Einheiten entwickelten sich in den ersten drei Monaten des Jahres positiv. Rückgänge verbuchten die Märkte in Afrika (-29,7 %, 3000 Fahrzeuge), Asien/Pazifik (-9,1 %, 5000 Stück) und Nahost (-0,5 %, 7900 Einheiten).

Die Auslieferungen von Volkswagen Nutzfahrzeuge nach Modellen im Überblick:

- 46.800 Fahrzeuge der T-Baureihe (43.500; +7,6 Prozent)
- 36.700 Fahrzeuge der Caddy-Baureihe (35.000; +4,9 Prozent)
- 18.800 Fahrzeuge der Amarok-Baureihe (18.500; +1,7 Prozent)
- 10.900 Fahrzeuge der Crafter-Baureihe (11.600; -5,9 Prozent)

 

ampnet/jri