Zur Liste

Multivan zum dritten Mal in Folge zum "Klassiker der Zukunft" gewählt

Mit 69,2 Prozent der Stimmen haben die Leser von "Motor Klassik" den aktuellen Multivan zum "Klassiker der Zukunft" in der Kategorie Vans gewählt.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Seit 70 Jahren wird der Bulli gebaut. Die neuste Generation – der Multivan 6.1 – kam 2019 auf den Markt. Nach 2018 und 2019 haben die Leser der Zeitschrift „Motor Klassik“ den Multivan von Volkswagen Nutzfahrzeuge auch 2020 zum „Klassiker der Zukunft“ gewählt. Einen weiteren ersten Platz im Rahmen der „Motor Klassik Awards 2020“ belegt in der Kategorie „Volks-Klassiker“ der historische T2a.

„Klassiker der Zukunft“: Der aktuelle Bulli von VWN gewinnt 2020 nicht nur insgesamt zum achten Mal den Titel beim „Motor Klasik Award“, gegenüber dem Vorjahr konnte der Multivan 6.1 sein Ergebnis sogar noch einmal steigern: 69,2 Prozent der diesmal 17.610 teilnehmenden Leser votierten für die neueste Bulli-Generation – ein Topwert bei diesem Award. Fest steht: Auch der heutige Multivan 6.1 ist ein zeitloser Van. Mit modernsten Assistenz-, Kommunikations- und Antriebssystemen sowie seinem stilvollen Design transferiert er die DNA der Ikone und damit ein ganz besonderes Lebensgefühl in die Welt von heute.

„Volks-Klassiker“: 46,9 Prozent entschieden sich in der Kategorie „Volks-Klassiker“ für den hier zur Wahl gestellten T2a; gebaut wurde die zweite Bulli-Generation von 1967 bis 1979 im Stammwerk Hannover. In Brasilien allerdings wurde der T2 sogar bis 2013 gefertigt. 56 Jahre in Produktion – kein anderes Nutzfahrzeug fuhr über einen auch nur annährend ähnlich langen Zeitraum vom Band. Der T2 wurde so zum automobilen Begleiter von weltweit Millionen Menschen. Auch deshalb gewinnt er 2020 verdient die Award-Kategorie des „Volks-Klassikers“.

von Gerhard Mauerer