Zur Liste

Neuer Heckträger: Verschieb- und schwenkbar

Roman Buck aus Herbertingen hat einen verschieb- und schwenkbaren Heckträger für Kastenwagen entwickelt. Lieferbar ist er mit verschiedenen Aufsätzen, für bis zu vier E-Bikes oder bis zu sechs Fahrräder, einen Roller oder eine riesige Staubox.

 ©Buck

Durch den Mechanismus kann die Last bei guter Zugänglichkeit des geöffneten Fahrzeughecks einfach auf dem Träger bleiben.

Mit einer Länge von 1,78 Metern und 35 Zentimetern Breite (bei angeklapptem Leuchtenträger) ist der aus Edelstahl gefertigte Träger kompakt geraten. Der Stützfuß fährt beim Ausziehen der Trägerplatte automatisch nach unten aus und nimmt die zur Auszugsseite entstehenden Kräfte auf. Das Fahrzeug bleibt stabil und neigt sich nicht.

Der Träger ist für VW T5, T6 und Crafter sowie für den Mercedes-Benz Sprinter, den Fiat Ducato und den Peugeot Jumper geeignet. Er wiegt etwa 50 Kilogramm, seine Traglast liegt (unter Beachtung der Hinterachslast des Fahrzeugs) bei 150 Kilogramm. Die fahrzeugspezifischen Adapter werden am Fahrzeug verschraubt, der Träger selbst wird in die Stahl-Aufnahmen geschoben und mit Klemmschrauben fixiert.

 

 ©Buck

Der Preis für den verschieb- und schwenkbaren Träger liegt mit Fahrradaufsatz, Fahrzeugadapter und Montage bei 2980 Euro. Zusammen mit der Heckbox kostet das Trägersystem 4980 Euro.

Im Lieferumfang enthalten sind der vormontierte Träger inklusive Beleuchtung und 13-poligem Anschlussstecker, zudem der Drehaufsatz mit dazugehörigem Befestigungsmaterial sowie ein TÜV-EWG-Gutachten.

Der Aufsatz für sechs Fahrräder kann als Sonderanfertigung bestellt werden (www.buck-ideen.com).

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie unter diesem Beitrag.

ampnet/gp