Zur Liste

Neuer Multivan kommt auch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

Der neue Multivan wird der erste seiner Art, den es auch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb zu bestellen gibt. Der Multivan fährt, wenn es geht, im E-Modus, bietet laut dem Hersteller aber dennoch eine große Reichweite.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Mit dem Multivan lokal emissionsfrei durch die City gleiten und gleichzeitig dank einer großen Gesamtreichweite problemlos die weitesten Reisen meistern – genau diesen Van hat Volkswagen Nutzfahrzeuge jetzt entwickelt: den Multivan eHybrid. Der Hersteller teilt mit: "Sein Plug-In-Hybridantrieb erfüllt die Anforderungen einer neuen Zeit und passt perfekt zum neuen Multivan. Denn die Kombination aus E-Maschine und Benziner verbindet ideal das Thema Nachhaltigkeit mit den typischen Allround-Eigenschaften eines Vans."

Es soll ein neues Multivan-Erlebnis werden, verspricht VWN: Start-Taste drücken, Doppelkupplungsgetriebe (DSG) per Klick „by wire“ auf „D“ schalten, Fahrpedal betätigen und der frontgetriebene Van nimmt lautlos Fahrt auf. Wann immer möglich, startet der Multivan eHybrid im „E-Mode“ – also rein elektrisch und damit emissionsfrei. Die elektrische Reichweite soll so ausgelegt sein, dass die typischen Tagesdistanzen emissionsfrei zurückgelegt werden können. Bei höheren Geschwindigkeiten respektive je nach Ladestand der Batterie schaltet sich ein Turbobenziner (TSI) hinzu. Für den bis zu siebensitzigen Multivan ist der Plug-In-Hybrid ein idealer Antrieb, da er „Zero Emission“ im urbanen Umfeld mit der Fähigkeit kombiniert, lange Strecken wie die Fahrt in den Urlaub mit wenigen Stopps zu absolvieren.

Der Leiter Design von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Albert Kirzinger, erläutert in einem kurzen Video, was einen modernen Multivan ausmacht: „Souveränität in allen Lebenslagen. Auch technologisch. Sie können innerstädtisch vollelektrisch Ihren Alltag gestalten. Und auf Langstrecken die Vorzüge eines kraftvollen Hybrid nutzen.“

Die Lithium-Ionen-Batterie ist im Unterboden des neuen Multivan eHybrid untergebracht. Das spart Platz und senkt gleichzeitig den Schwerpunkt des Vans. Und das wirkt sich positiv auf das Fahrverhalten aus. Extern geladen wird die Batterie des Multivan über eine Schnittstelle vorn im Kotflügel auf der rechten Seite. Volkswagen Nutzfahrzeuge wird für den elektrisierenden Van eigene Ladekarten für das öffentliche „Stromtanken“ sowie Wallboxen zum schnellen Laden daheim anbieten. Der Hersteller teilt mit: "Der Multivan eHybrid transferiert dabei das Lebensgefühl seiner Vorgänger in die Neuzeit. Er bleibt der Allrounder für mobile Menschen, Familien, Sportler und Vielreisende. Das allerdings effizienter und nachhaltiger als jede Multivan-Generation zuvor." Auf den Markt kommen wird der neue Multivan mit verschiedenen Antriebsversionen in der zweiten Hälfte dieses Jahres.

von Gerhard Mauerer