Zur Liste

Oettinger nimmt sich den T6 vor

Oettinger, der weltweit älteste Volkswagen-Tuner, hat sich der neuesten Generation des VW Bus angenommen. Der Oettinger-T6 soll bis zu 518 PS und mehr leisten.

 ©Oettinger

"Noch stärker, noch sportlicher und luxuriöser" - so bewirbt der bekannte VW-Tuner Oettinger seine Leistungssteigerungen für die neueste Generation des VW Bus.

Bereits lieferbar ist die erste Motor-Leistungssteigerung von Oettinger für den VW Bus T6 2.0 TDI mit 177 kW (240 PS) bei einem Drehmoment von 500 Nm zwischen 1400 - 3000/min.

Eine Umschaltfunktion für die Motorleistung - Serie / Oettinger - ist laut dem Tuner über die werkseitig vorhandene Start-/ Stopp-Funktionstaste möglich.

In Entwicklung sind weitere Oettinger-Leistungsstufen, insbesondere auch für die VW Bus T6 mit 2.0 TSI Motoren und Allradantrieb (4Motion).

 ©Oettinger

Nachfolgend eine erste Übersicht:

2.0 TSI von 150 kW (204 PS) auf 184 kW (250 PS)

2.0 TSI von 150 kW (204 PS) auf 265 kW (360 PS)

2.0 TSI von 150 kW (204 PS) auf 2.5 TFSI 5.-Zylindermotor 381 kW (518 PS) und mehr

Seine sportliche Linie soll der Oettinger T6 auch äußerlich unter Beweis stellen. In Vorbereitung ist laut dem Tuner ein Aerodynamikpaket, bestehend aus Frontspoiler und/ oder Fronschürze, Seitenschwellern, Heckdiffusor und einem markant gestalteten Dachspoiler mit offenen R-Flaps.

von Gerhard Mauerer