Zur Liste

Saubere BlueMotion Technology: VWN präsentiert den sparsamsten T5

Auf der 63. Nutzfahrzeug-IAA in Hannover (23.-30.09.) zeigt VWN eine besonders sparsame Variante des Transporters - den TDI mit BlueMotion Technology und hohem Einsparpotential. Im Vergleich zu einem identisch motorisierten Pendant der aktuellen Serie benötigt dieses Modell nur noch 6,8 l/100 km und 0,5 Liter weniger Dieselkraftstoff (analog 179 g/km CO2 statt 193 g/km).

 ©Finn Rütten

Realisiert werden konnte dies auf Basis der effizienten und drehmomentstarken Common-Rail-Vierzylindermotoren in Verbindung mit einem Start-Stopp-System, Rekuperation, besonders rollwiderstandsarmen Reifen und speziellen aerodynamischen Maßnahmen.

Dazu Dr. Wolfgang Schreiber, Sprecher des Markenvorstands der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge und Vorstand für technische Entwicklung: „Mit dem 2,0-Liter-Common-Rail-Dieselmotor haben wir ein modernes Aggregat mit großem Sparpotential im Programm. Die speziellen Maßnahmen ermöglichen hier die Reduzierung auf einen neuen Rekordwert in dieser Klasse. Zudem wird diese Technologie mittelfristig auch mit unserem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert.“

Das Start-Stopp-System im Detail


Besonders interessant ist ein Blick auf die Funktionsweise des völlig intuitiv bedienbaren Start-Stopp-Systems: Der Fahrer nähert sich mit dem Transporter BlueMotion Technology einer roten Ampel, bremst bis zum Stillstand ab, schaltet in den Leerlauf und nimmt den Fuß von der Kupplung. Damit wird der Motor sofort abgestellt.

In der Multifunktionsanzeige erscheint jetzt der Hinweis „Start Stopp“. Sobald die Ampel wieder gelb wird und der Fahrer die Kupplung tritt, startet der Motor automatisch, der Hinweis „Start Stopp" erlischt, der Fahrer legt einen Gang ein und fährt weiter. Es ist kein zusätzlicher Bedienungsschritt gegenüber einem herkömmlichen Transporter erforderlich. So trägt das Start-Stopp-System wesentlich zur Verbrauchsreduktion bei.

Die Rekuperation im Detail

Die Rekuperation hilft, die beim Fahren eingesetzte Energie möglichst ideal zu nutzen. Während der Schub- und Bremsphase des Transporters mit BlueMotion Technology - also immer dann, wenn der Fahrer einfach vom Gas geht oder gezielt bremst - wird die Spannung der Lichtmaschine (Generator) angehoben und zum massiven Nachladen der Fahrzeugbatterie genutzt.

Dank dieser Generatorsteuerung und der so stets optimal geladenen Batterie kann die Spannung der Lichtmaschine - etwa beim Beschleunigen oder dem konstanten Halten der gewünschten Geschwindigkeit - abgesenkt werden. Das entlastet den Motor und senkt so den Verbrauch. Um die Rekuperation zu nutzen, bedarf es einer speziellen Software für das Energiemanagement und einer modifizierten Software des Motorsteuergerätes.

Seine Premiere feiert der Transporter mit BlueMotion Technology auf der Nutzfahrzeug IAA 2010 in Hannover. Ab Frühjahr 2011 wird der sparsamste Transporter aller Zeiten ins Modellprogramm von Volkswagen Nutzfahrzeuge aufgenommen.

Die BlueMotion Technologies - das Konzept der Nachhaltigkeit

Zu den BlueMotionTechnologies gehören alle Produkte, Basistechnologien und Innovationen, die signifikant den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen senken. Die Basistechnologien bilden dabei das BlueMotion-Fundament.

Zur Zeit sind das die TDI-Motoren (aufgeladene Dieseldirekteinspritzer) und TSI-Motoren (aufgeladene Benzindirekteinspritzer) sowie die extrem effizienten Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Sie werden durch technologische Innovationen ergänzt. Hierzu zählen Antriebsderivate wie EcoFuel (Erdgas-Motoren), BiFuel (Flüssiggas-Motoren), MultiFuel (Ethanol-Motoren), Hybrid-Systeme und Elektroantriebe, ebenso die NOx-Abgasnachbehandlung, Rekuperation und das Start-Stopp-System.

Die Basistechnologien und Innovationen fließen in ein immer größeres Produktspektrum ein. Diese Produkte respektive Fahrzeuge werden bei Volkswagen Nutzfahrzeuge aktuell in die drei Konzeptmarken „BlueMotion“, „BlueMotion Technology“ und „BlueTDI“ gegliedert.

BlueMotion:

Diese Konzeptmarke steht für die sparsamsten Modelle der Marke und der jeweiligen Klasse. Es sind spezifisch konzipierte und konfigurierte Autos mit TDI-Motoren, allesamt Trendsetter in Sachen Sparsamkeit und Sauberkeit.

BlueMotion Technology:

Fahrzeuge mit BlueMotion Technology an Bord können individuell konfiguriert werden. Die Ausstattungslinien und Optionen sind also weitgehend frei wählbar. Antriebsseitig sind sie jedoch an besonders sparsame TDI- und TSI-Versionen gekoppelt. Die BlueMotion Technology wird als Technik-Paket beim Neuwagenkauf hinzugewählt.

BlueTDI:

Die dritte Konzeptmarke der BlueMotionTechnologies ist BlueTDI. Dahinter verbergen sich die saubersten Diesel-Modelle ihrer Klasse. Die Common-Rail-TDI dieser Volkswagen Nutzfahrzeuge sind serienmäßig mit einem SCR-Kat kombiniert, der die Stickoxid-Emissionen weiter reduziert.

von Finn Rütten

von Finn Rütten