Zur Liste

Seit 1990 ein Team: Dieter Gehrlicher und sein T3

Im Jahr 1990 kaufte sich unser Leser Dieter Gehrlicher seinen T3 California als Neuwagen. Mittlerweile hat der Bulli 350.000 Kilometer auf dem Tacho. Hier erzählt Dieter ein wenig über sich und seinen Bulli.

Dieters T3.

 ©Dieter Gehrlicher

Hallo Bulli-Freunde!

Beim Adventskalender-Gewinnspiel von VW-Bulli.de gehörte ich zu den Gewinnern. Das hat mich sehr gefreut, tatsächlich mal etwas zu gewinnen.

Hier ein wenig über mich und meinen Bulli:

Seit 1981 fahre ich T3 Campingbus. Anfangs einen gebrauchten Joker mit 70 PS Boxermotor. Meinen heutigen T3 California, 1,6 l Tubodiesel mit 70 PS, habe ich 1990 neu gekauft.

Da der T4 als Campingbus im Innenraum kleiner als der T3, war mein Ziel, den T3 möglichst lange zu fahren. Dieser Wunsch hat sich erfüllt, denn ich besitze ihn noch heute

Da wir in Stuttgart in der Umweltzone wohnen, habe ich ihn 2010 mit einem Oxi-Kat und Partikelfilter ausgerüstet. So bekam er die grüne Plakette. Wegen der aktuellen Fahrverbote hoffe ich auf das H-Kennzeichen im März 2020.

Dieter und sein T3.

 ©Dieter Gehrlicher

Wir nutzen den T3 zwei bis drei Mal im Jahr für Urlaubsfahrten. Die bereisten Länder sind Skandinavien bis ans Nordkapp, Schottland, Irland England, Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und natürlich Deutschland. Dort hauptsächlich die die Nord- und Ostsee-Küste.

Mein T3 ist eigentlich sehr zuverlässig. Aus Irland mussten wir allerdings aufgrund einese Motorschadens (Pleuel-Lager) ohne Bulli zurückreisen. Der Bulli wurde aber dank ADAC-Schutzbrief frei Haus nachgeliefert.

Ansonsten benutze ich das Auto im Alltag auch für Einkaufsfahrten und als Zweitwagen für alles Mögliche, auch mal für einen Wochenend-Ausflug. Er hat jetzt 350.000 km mit dem zweiten Motor, der hoffentlich dank nachgerüstetem Ölkühler noch recht lange läuft.

von Gerhard Mauerer