Zur Liste

T-Baureihe kommt gut an

Volkswagen Nutzfahrzeuge lieferte bis Ende Oktober 356.400 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus (Januar bis Oktober 2014: 363.900; -2,0 Prozent) und liegt damit nahezu auf Vorjahresniveau. Zuwachs verzeichneten die T-Baureihe mit 139.100 verkauften Fahrzeugen (+1,9 Prozent) und die Crafter-Baureihe mit 40.400 Auslieferungen (+2,9 Prozent).

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

In den westeuropäischen Märkten gingen die Auslieferungen auf 235.400 Fahrzeuge (239.400; -1,6 Prozent) zurück. In Deutschland wurden in den ersten 10 Monaten des Jahres 91.200 Fahrzeuge ausgeliefert (97.400; -6,3 Prozent). In Spanien stiegen die Verkäufe der Marke gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,6 Prozent auf 8.200 Einheiten (7.400) an. Großbritannien erzielte mit 41.000 Auslieferungen (37.600) ebenfalls ein deutliches Plus von 9,0 Prozent.

In Osteuropa sanken die Auslieferungen bis Ende Oktober um 18,7 Prozent auf 25.000 Fahrzeuge (30.700). In Nahost wurden mit 28.300 Auslieferungen 39,6 Prozent mehr Fahrzeuge an Kunden übergeben als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (20.300). Im wichtigsten türkischen Markt wurden 25.600 Fahrzeuge verkauft (17.500; +46,4 Prozent).

In Südamerika ging die Zahl der ausgelieferten Nutzfahrzeuge der Marke um 6,4 Prozent auf 31.300 Fahrzeuge (33.500) zurück. In Brasilien wurden 10.000 Fahrzeuge ausgeliefert (15.400; -35,2 Prozent). Der argentinische Markt legte um 18,9 Prozent auf 17.000 Auslieferungen (14.300) zu.

Weltweit nahmen die Kundenauslieferungen der T- und Crafter- Baureihen zu.

Die Zahlen im Überblick:

139.100 Fahrzeuge der T-Baureihe (136.500; +1,9 Prozent)

40.400 Fahrzeuge der Crafter-Baureihe (39.300; +2,9 Prozent)

114.300 Fahrzeuge der Caddy-Baureihe (122.900; - 7,0 Prozent)

62.600 Fahrzeuge der Amarok-Baureihe (63.450; -1,3 Prozent)

von Gerhard Mauerer