Zur Liste

Twinkle Light Cruise: Bullis leuchten und setzen ein Zeichen

Mehr als 100 wunderschön beleuchtete Fahrzeuge fuhren beim "3. Twinkle Light Cruise" durch Hannovers Innenstadt. Initiiert hat die Lichterfahrten Alexander Frank.

Twinkle Light Cruise in Hannover.

 ©Alex P. Frank

Am Samstag vor Weihnachten fand in Hannover der "3. Twinkle Light Cruise" statt.

Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr konnten dieses Jahr wieder über 100 Fahrzeuge durch die  Stadt fahren.

2017 klebte Alexander Frank das erste mal Lichterketten mit 2500 Lämpchen auf seinen Bulli und fuhr damit vor das Rathaus.

Diese Fahrt löste den Boom der Lichterfahrten aus und im Folgejahr waren schon zehn Autos dabei.

Die größte Veranstaltung dieser Art fand dieses Jahr im Ahrtal statt und war mit 1700 gezählten Fahrzeugen das größte Event weltweit, auch dort war Alexander mit seinem Bulli dabei.

 ©Alex P. Frank

In Hannover ging es dieses Jahr erneut vor dem Rathaus los und auf einer schönen Route durch die Innenstadt. Die Polizei sperrte den Bereich des Konvois großzügig ab und hatte selbst große Freude an der Veranstaltung.
Volkswagen Nutzfahrzeuge hatte fünf Fahrzeuge geschmückt. Seit der zweiten Tour sind die Jungs aus der Oldtimerabteilung um Tobias Twele mit ihren Bullis dabei.

Die anderen Teilnehmer kamen aus fast ganz Deutschland. Kennzeichen aus Berlin, Hamburg, Frankfurt dem Ruhrgebiet und Bayern waren zu sehen. Auch im nächsten Jahr findet die Ausfahrt wieder statt. Am 17.12.2022 geht es um 18 Uhr los.

Viele weitere Fotos gibt es in unserer Galerie

von Gerhard Mauerer