Zur Liste

Umbaulösungen auf der ABENTEUER & ALLRAD 2016

Im Gemeinschaftszelt von Volkswagen Nutzfahrzeuge (M18) präsentierten vom 26. bis 29. Mai in Bad Kissingen 15 Hersteller ihre Neuigkeiten und beliebten Klassiker – natürlich auf Basis allradtauglicher Nutzfahrzeuge von Volkswagen - ob Reisemobil oder Dreiseitenkipper, den Umbaulösungen für alle offroadfähigen Modelle der Nutzfahrzeuge-Palette sind kaum Grenzen gesetzt.

 ©Terracamper

Terracamper feierte auf der ABENTEUER & ALLRAD die Premiere seines neuen FLOWCAMPER 150 Motion mit Allradantrieb 4MOTION.

Mit orangefarbener Lackierung, weißem Dach und Dekorstreifen sowie handgebatikten Gardinen und Möbeltüren greift der neue Flowcamper die Idee des ersten Bullis auf T2 Basis auf.

Dazu zählen auch die einfachen Möbelmodule mit Kompressorkühlbox, Edelstahlspüle und ein Flamm-Gaskocher. Erhältlich in drei vorkonfigurierten Modellen, liegt der Basispreis des Flowcamper bei 44.900 Euro. Terracamper zeigt außerdem noch ein Expeditionsfahrzeug auf Transporter Basis, den Allrad Terock.

 ©Westfalia

Seinen noch jungen Club Joker City mit Aufstelldach auf Volkswagen Transporter Basis präsentierte Westfalia vor Ort.

Schwerpunkt des Club Jokers liegt neben der Alltagstauglichkeit auch in der Nutzung als Reisemobil. Serienmäßig ausgestattet ist das Modell mit einem Warmwasserboiler, Kompressorkühlschrank und Heizung.

Die Rheda-Wiedenbrücker Reiseprofis haben im Heckbereich noch ein WC und eine kompakte Dusche verbaut. Eine Sitzbank mit optionalem Klappbett bietet auch auf langen Strecken Komfort wie in einem PKW.

 ©Seikel

Als Spezialist in Sachen Offroad-Umbauten war Seikel in diesem Jahr mit insgesamt sieben Allradmodellen auf dem Volkswagen Nutzfahrzeuge Gemeinschaftsstand vertreten. Dazu zählen beispielsweise ein Caddy 4MOTION mit Fahrwerkhöherlegung und ein ‚Klassiker’, der Volkswagen California 4MOTION (Baujahr 2005), ausgestellt mit einer Weltkarte aller bisherigen Seikel-Touren. Außerdem mit dabei ist ein weiterer 4x4 California mit dem beliebten Cruiser Paket, das für leichte Anwendungen auf Naturstraßen konzipiert ist.

Mit verschiedenen Hardtops und Ausbauvarianten zeigte Road Ranger anhand von fünf Volkswagen Amarok die Vielseitigkeit des Pickup als Freizeitfahrzeug. Neuestes Zubehör ist das VarioCLICK System, ein Wechsel-Abstellausziehboden, auf dessen Plattform spezielle Ausbauten (z.B. Fahrradständer, Campingeinrichtung) fest montiert sind. Diese können je nach Bedarf mühelos ausgewechselt und auf die Pritsche eingefahren werden.

Besucher konnten auf einer anspruchsvollen Strecke im Volkswagen Amarok, Crafter oder Transporter ihre Offroad-Kompetenzen testen. Die Strecke kann je nach Wetterlage zu einer echten Herausforderung werden.

Folgende Aussteller waren vom 26. bis 29. Mai ebenfalls im Gemeinschaftszelt von Volkswagen Nutzfahrzeuge vertreten: Bimobil, CAMPMOBIL-Schwerin, DOPFER, Multicamper, Polyproof, Reimo, Schwabenmobil, VB-Airsuspension, Werz Wohnmobile und Woelcke. Geho-Cab zeigt erstmals den Innenausbau seiner KORA-Kabine auf dem Volkswagen Amarok.

von Gerhard Mauerer