Zur Liste

Viele Umbaulösungen auf der "Abenteuer & Allrad"

Volkswagen Nutzfahrzeuge hatte auf der Messe ABENTEUER & ALLRAD garantiert das passende Fahrzeug für jeden, der in unwegsames Gelände muss: Mit insgesamt 13 weiteren Unternehmen präsentierte die Marke vom 15. bis 18. Juni in Bad Kissingen ihre Allradkompetenz. Aufbauhersteller zeigten auf Basis der 4MOTION-Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge Umbaulösungen für Offroad-Einsätze.

Transporter Rockton. ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Zu den Highlights zählten in diesem Jahr vier Fahrzeuge, die auch im anspruchsvollen Offroad-Parcours im Einsatz sind: Dazu gehören der neue Crafter 4MOTION, ein Caddy 4MOTION, ein Amarok V6 sowie der Transporter Rockton:

Für Arbeitseinsätze in abgelegenen Gebieten bringt der Transporter Rockton beste Voraussetzungen mit: Von einer Fahrwerkshöherlegung um circa 30 Millimeter, über umfangreiche Schutzplatten und Snorkel bis zur Getriebeübersetzung ‚Torque&Trail’ – Seikel hat den Transporter von Volkswagen Nutzfahrzeuge noch geländegängiger gemacht. Auch dieses Fahrzeug ist im Offroad-Parcours der Messe im Einsatz.

Den neuen Crafter 4MOTION für Arbeitseinsätze im unwegsamen Gelände haben Seikel und Snoeks gemeinschaftlich umgebaut. Dank einer Trennwand von Snoeks verfügt das Fahrzeug über vier zusätzliche Sitzplätze. Offroad-Spezialist Seikel hat den Crafter mit einem umfangreichen Offroad-Paket ausgestattet, darunter eine Fahrwerkshöherlegung von rund 30 Millimetern, Schutzplatten für Motor, Getriebe, AdBlue-Tank und Differential Hinterachse. Ein Steinschlagschutz für die Stoßdämpfer der Hinterachse sowie eine ‚Mud Terrain‘ Geländebereifung (225/75R16) machen aus dem Crafter ein robustes Fahrzeug, voll einsatzfähig auch abseits der Straßen.

Seikel hat zudem einem Caddy Maxi 4MOTION Beach ein neues Umbaupaket verpasst und das Fahrzeug damit auch erstmals einsatzbereit für den anspruchsvollen Offroad-Parcours der Messe gemacht. Mit einer Fahrwerkshöherlegung von circa 25 Millimetern, Schutzplatten für Motor, Getriebe und Differential an der Hinterachse sowie Rockslidern als Seitenschutz kommt der Caddy in schwierigem Gelände künftig noch besser zurecht.

 

Geho-Cab Kabine auf Volkswagen Amarok-Basis. ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Als echtes Kraftpaket ließ der Amarok V6 erstmals auf der ABENTEUER & ALLRAD die Herzen der Offroad-Fans höher schlagen. Der bereits zum ‚Allrad Auto des Jahres 2017’ gewählte Pickup von Volkswagen zeigt sich mit seiner Fahrwerkshöherlegung, dem Unterfahrschutz und dem hohem Ansaugschnorchel besonders in staubigen Gebieten und bei tiefen Wasserdurchfahrten voll einsatzfähig.

Die Firma Schwabenmobil präsentierte auf der ABENTEUER & ALLRAD mit dem Florida Multitalent ihr erstes Reisemobil auf Basis des neuen Crafter. Die Variabilität des Innenausbaus ermöglicht bis zu neun verschiedene Einsatzmöglichkeiten – jeweils inklusive Küche, Nasszelle mit Dusche und Toilette. Vorteilhaft ist die Länge von nur rund sechs Metern.

Im vergangenen Jahr präsentierte Geho-Cab erstmals den Innenausbau seiner KORA-Kabine auf dem Volkswagen Amarok, nun ist die Produktion des designorientierten Offroad-Mobils als Kleinserie gestartet. Geho-Cab ist mit insgesamt drei Exponaten, die über unterschiedliche Möblierung und Interieur-Designs verfügen, im Gemeinschaftszelt von Volkswagen Nutzfahrzeuge vor Ort.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Fahrzeuge, die vor Ort präsentiert wurden. Folgende Aussteller waren vom 15. bis 18. Juni ebenfalls im Gemeinschaftszelt vertreten: Campmobil Schwerin, Experience, Fischer Wohnmobile, Neureuther, Reimo, Road Ranger Dr. Höhn, Terracamper, Werz Wohnmobile, Westfalia, Woelcke.

von Gerhard Mauerer