Zur Liste

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der "f.re.e 2020"

Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert sich mit verschiedenen Campingfahrzeugen auf der wichtigsten Reise- und Freizeitmesse Bayerns, der "f.re.e 2020" in München (19.-23.2.2020).

California Beach

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Die neue Reisemobil-Saison nimmt Fahrt auf: Am kommenden Mittwoch beginnt in München die „f.re.e 2020“ – die wichtigste Reise- und Freizeitmesse Bayerns. Gleich acht verschiedene Themenbereiche werden die Besucher vom 19. bis 23. Februar auf das Münchener Messegelände locken. Der für alle automobilen Globetrotter wichtigste Bereich ist die Ausstellung „Caravaning & Camping“. Volkswagen Nutzfahrzeuge wird mit dem aktuellen Programm seiner Reisemobile dabei sein. Dazu gehören auch der neue California 6.1 und der erst im letzten Jahr vorgestellte Grand California auf der Basis des Crafter.

Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert sein Modellprogramm zusammen mit den Handelspartnern Christl & Schowalter und MAHAG, die jeweils mit einer mehr als 700 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche auf der Messe vertreten sind (beide in der Halle B4). Die Bedeutung des Bereichs „Caravaning & Camping“ steigt von Jahr zu Jahr; 2020 spiegelt sich das in der Tatsache wider, dass erstmals drei Hallen für Reisemobile, Campingbusse und Caravans zur Verfügung stehen. Wie im Vorjahr auch diesmal mit Sicherheit ein Publikumsmagnet: ein aus 400.000 Legosteinen in Lebensgröße gebauter T2a Campingwagen alias Bulli in der Halle 5 auf dem Stand 238.

Zum aktuellen Reisemobil-Programm von Volkswagen Nutzfahrzeuge: Es besteht aus den Baureihen Caddy Beach, California 6.1 und Grand California. Seit je her auch als Camper nutzbar ist zudem der Multivan 6.1, da er ebenfalls eine Rücksitzanlage an Bord hat, die zur Liegefläche umgeklappt werden kann. Das Modellspektrum im Überblick:

California Ocean.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Multivan 6.1 (ab 36.890,00 Euro). Als reine Vans, die allerdings serienmässig mit einer zur Liegefläche ausklappbaren Rücksitzanlage ausgestattet sind, werden in München verschiedene Multivan 6.1 gezeigt. Die Version Family ist der günstigste Multivan 6.1 im Programm und eröffnet auch jungen Familien die Chance, einen modernen Bulli zu fahren. Darüber rangieren die Versionen Trendline, Comfortline, Edition, Generation Six und Cruise. Das exklusivste Modell ist der Multivan 6.1 Highline.

California 6.1 (ab 48.795,95 Euro). Den neuen California 6.1 gibt es in den Ausstattungen Beach Tour, Beach Camper, Coast und Ocean. Alle vier Modelle sind zudem in einer exklusiven „Edition“-Version erhältlich. Novum im California 6.1 Beach Camper: eine neue, klappbare Miniküche. Der Coast und Ocean sind wie immer mit einer Küchenzeile ausgestattet, der Beach Tour indes mit zwei Schiebetüren statt Küche. Alle Versionen des California 6.1 bieten zwei Schlafbereiche: unten auf der ausklappbaren Rückbank (samt Bettverlängerung) und eine Etage höher unter dem praktischen Aufstelldach.

Grand California (ab 54.989,90 Euro). Der Grand California ist stets mit einem Bad inklusive Toilette, Dusche und Waschbecken ausgestattet. Zwei Versionen des Campers gibt es. Ideal für Familien: der Grand California 600 – ein 6,0-Meter-Camper mit Schlafbereich im Heck (Querschläfer) und einem ausziehbaren Bett über dem Fahrerhaus. Wer zu zweit auf die ganz große Reise geht, wünscht sich mitunter noch mehr Raum. Für all jene Globetrotter wurde der 6,8 Meter lange Grand California 680 entwickelt – er bietet im Heck einen noch größeren Schlafbereich (Längsschläfer) und ein weiteres Plus an Stauraum.

Caddy Beach (ab 27.869,80 Euro). Das kompakteste Reisemobil im Programm von Volkswagen Nutzfahrzeuge ist der Caddy Beach. Der Allrounder kann optional mit einem von drei verschiedenen Camping-Paketen ausgestattet werden. In der höchsten Ausbaustufe beinhaltet das Camping-Paket einen Aufstelltisch, zwei Klappstühle, ein Entlüftungsgitter, eine Kühlbox sowie ein großes Vorzelt für die Heckklappe, mit dem sich der Innenraum auf dem Stellplatz deutlich vergrößern lässt.

von Gerhard Mauerer