Zur Liste

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf Offroad-Messe

Auf Europas größter Offroad-Messe, der „Abenteuer & Allrad“, die vom 30.05. bis 2.6.2013 in Bad Kissingen stattfindet, ist Volkswagen Nutzfahrzeuge in diesem Jahr stark vertreten. Zusammen mit 15 Aufbauherstellern werden insgesamt 45 Fahrzeuge in unterschiedlichsten Varianten gezeigt.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Volkswagen Nutzfahrzeuge verstärkt nach dem erfolgreichen Erstauftritt im vergangenen Jahr in Bad Kissingen seine Aktivitäten auf der jährlich stattfindenden Offroad-Messe, die sich vor allem an ein fachkundiges Publikum aus der Allrad-Szene wendet. Mit 15 Aufbauherstellern, die unterschiedlichste Auf- und Umbauten auf der Basis von Caddy, T-Baureihe, Amarok und Crafter ausstellen, präsentieren sich die Hannoveraner auf einer Standfläche von 1125 Quadratmetern sowie erstmals mit einem eigenen Offroad-Parcours.

„Die Aufbauhersteller haben die Idee eines gemeinschaftlichen Auftritts aus dem letzten Jahr sehr gut aufgenommen, viele sind sogar neu dazugekommen. Das erlaubt uns in diesem Jahr einen exklusiven Auftritt für unsere Produkte. Wir haben in diesem Jahr nicht nur ein komplettes Zelt für unsere Modellpalette, sondern auch einen eigenen Offroad-Parcours“, so Henning Nathow, Leiter Aufbauherstellermanagement von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Neben den Allrad-Basismodellen von Amarok und Transporter für Umbauten werden der neue CrossCaddy wie auch der California mit ab Werk bestellbaren Umbauten gezeigt. Die Aufbauhersteller präsentieren vom extremen Fahrwerks-Umbau über Pickup-Zubehör oder Absetzkabinen, über Rettungs-Fahrzeuge und Abenteuer-Reisemobile bis zum allradgetriebenen Reisemobil eine sehr breite Palette und demonstrieren so eindrucksvoll die Vielfalt der möglichen Auf- und Umbauten auf Basis der Nutzfahrzeuge von Volkswagen. Für die Probefahrten stehen der Transporter Rockton, mehrere Amarok sowie der Crafter 4MOTION wie auch Fahrzeuge der Aufbauhersteller zur Verfügung.

Auf der „Abenteuer & Allrad“ sind in diesem Jahr 200 Aussteller auf einer Gesamtfläche von 110.000 Quadratmetern vertreten. Erwartet werden rund 50.000 Besucher.

von Gerhard Mauerer