Zur Liste

Volkswagen Nutzfahrzeuge legt beim Absatz weiter zu

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat von Januar bis einschließlich August weltweit 323.400 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bis auf eine Baureihe lagen alle Modelle im Plus.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Volkswagen Nutzfahrzeuge wächst weiter. In den ersten acht Monaten des Jahres gingen weltweit 323.400 Fahrzeuge an Kunden, 5,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Im Heimatmarkt Deutschland wurden in den ersten acht Monaten des Jahres 81.900 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+1,0 Prozent). Auch die Märkte in Italien (+11,4 Prozent auf 7700 Fahrzeuge), Frankreich (+10,4 Prozent auf 13.700 Fahrzeuge) und Spanien (+9,6 Prozent auf 9900 Fahrzeuge) wiesen Auslieferungszuwächse auf. In Großbritannien wurden mit 28.700 Einheiten 3,3 Prozent weniger Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum ausgeliefert.

In Amerika sowie der Region Asien-Pazifik stiegen die Auslieferungszahlen der Marke deutlich an. So wurden in Nordamerika (Mexiko) 7100 Fahrzeuge (+43,9 Prozent), in Südamerika 26.900 Fahrzeuge (+20,7 Prozent) und in Asien-Pazifik 17.000 Fahrzeuge (+17,2 Prozent) an Kunden übergeben.

Die Märkte in Afrika (-12,8 Prozent auf 8.800 Fahrzeuge) und Nahost (-14,5 Prozent auf 19.000 Fahrzeuge) verbuchten hingegen Rückgänge bei den Fahrzeugauslieferungen.

Übersicht der weltweiten Auslieferungen nach Baureihen (Januar bis einschließlich August 2017):

• 135.700 Fahrzeuge der T-Baureihe (128.700; +5,5 Prozent)
• 108.800 Fahrzeuge der Caddy-Baureihe (102.600; +6,1 Prozent)
• 50.600 Fahrzeuge der Amarok-Baureihe (45.900; +10,4 Prozent)
• 28.300 Fahrzeuge der Crafter-Baureihe (30.600; -7,4 Prozent)

von Gerhard Mauerer