Zur Liste

VW-Currywurst jetzt auch am Bulli-Imbiss

Kultspeise meets Kultauto: Die bekannte original Volkswagen Currywurst gibt es jetzt auch frisch aus dem VW Bulli. VWN Oldtimer hat dafür einen blau-weißen T2a/b-Kastenwagen (Bj. 1971) mit farblich passendem Anhänger zum Imbisswagen umgebaut.

Bei Festivals, Messen und anderen Veranstaltungen wird Volkswagen Nutzfahrzeuge die viel gepriesene und hoch gelobte Köstlichkeit in Zukunft zum Kauf anbieten – auf Wunsch natürlich auch mit Pommes. Seinen ersten Auftritt hat der neue Star aus dem Hause VWN vom 7.-11. April 2010 während der Oldtimer-Messe Techno Classica in Essen.

Das Team von VWN Oldtimer hat den Bulli der Freiwilligen Feuerwehr Oldendorf abgekauft, wo er jahrelang als Mannschaftswagen treue Dienste geleistet hatte. Im Werk in Hannover wurde das Fahrzeug von den Spezialisten liebevoll restauriert. 850 Stunden investierten die Mitarbeiter insgesamt an Zeit. Nun erstrahlt der VW Bus – innen komplett neu ausgebaut und von außen in den alten Originalfarbtönen lackiert – in ganz neuem Glanz.

Im gesamten Konzern und unter den Bulli-Fans hat sich die Neuigkeit über das Projekt „C-Wurst-Bulli“ offenbar wie ein Lauffeuer verbreitet: „Wir hatten schon unglaublich viele Anfragen, lange bevor der Imbiss-Bulli überhaupt fertig war. Alle wollen das Currywurst-Mobil“, freut sich Horst Burghardt, Leiter der Wirtschaftsbetriebe in Hannover und Ideengeber für das ausgefallene gastronomische Konzept.

Die Volkswagen Currywurst und die dazugehörenden Pommes werden dank einer kompletten, hochmodernen Küche mit Grill, Doppelfritteuse und Kühlanlage frisch zubereitet. 2,50 Euro kostet die würzige Wurst, die Pommes gibt es für 1,50 Euro dazu – egal, ob mit Mayo und Ketchup oder ohne.

Den originial Volkswagen Ketchup gibt es auf der Techno Classica oder in Wolfsburg im Shop am Werkstor 17 jetzt auch als exklusives, kulinarisches Souvenir zum mitnehmen: Der "Volkswagen Classic Ketchup" mit kleinem Käfer auf dem Etikett ist auf nur 1.000 Stück limitiert und kostet 3 Euro.

Der Clou: Bald wird Volkswagen Nutzfahrzeuge ein komplettes Retro-Gastro-Arrangement aus Bullis anbieten können, denn neben dem Currywurst-Bulli gibt es bereits jetzt den Beck's-Bulli und bald auch einen Original Coca Cola-Bulli.

„Traditionspflege ist für unsere Marke ein wichtiges Thema, und hier treffen gleich zwei Volkswagen Kult-Themen aufeinander: Der Bulli und die Currywurst. Das ist nicht zu toppen, daher mussten wir diese Idee einfach umsetzen und wir freuen uns, dass sie so gut ankommt“, findet Harald Schomburg, Mitglied des Markenvorstandes von Volkswagen Nutzfahrzeuge und zuständig für Vertrieb und Marketing.

Und wie sang schon Herbert Grönemeyer: „Kommse vonne Schicht, wat schönret gibt et nich, als wie Currywurst.“

Entstanden ist die Idee übrigens, wie die meisten richtig kreativen Einfälle, nicht etwa am Besprechungstisch im Meetingraum, sondern dort, wo die wirklich wichtigen Themen diskutiert werden: beim Fußball.

Nachtrag der Redaktion am 13. April 2010:

Bei der Techno Classica 2010 wurden am Currywurst-Bulli und am Beck's Bulli verteilt:

900 Liter Bier
680 kg Currywurst (das sind 4.000 Würstchen)

450 kg Pommes
240 kg Ketchup
50 kg Majo

*

Bei der Techno Classica vom 7.-11. April 2010 sprachen wir mit Harald Schomburg, VWN-Vorstand für Vertrieb und Marketing, über die Einweihung des historischen VWN-Currywurst-Bullis, das Jubiläum "25 Jahre Allrad im VW Bus" und den neu überarbeiteten T5. Das Video dazu finden Sie als Verlinkung unterhalb des Artikels.

Außerdem gab uns Mathias Wegner vom VW Classic Parts Center Auskunft über neue Ersatzteile und Nachfertigungen für den T3 und die Zusammenarbeit mit VW-Bulli.de. Das Video dazu finden Sie ebenfalls als Verlinkung unterhalb des Artikels.

von Gerhard Mauerer

von Gerhard Mauerer