Zur Liste

VW Transporter - Der Kult-Bus und seine Geschichte

In seinem im Februar 2009 neu veröffentlichten Buch "Volkswagen Transporter - Der Kult-Bus und seine Geschichte" stellt der britische Motor-Journalist Jonathan Harvey die ersten drei VW-Bus-Generationen mit Heckmotor vor. Neuere Baureihen kommen hingegen zu kurz.

 ©Motorbuch Verlag

Wer angesichts des Buchtitels "Volkswagen Transporter - Der Kult-Bus und seine Geschichte" eine umfassende Darstellung aller VW-Bus-Generationen erwartet, sollte zunächst den Klappentext studieren. Dabei wird nämlich schnell klar, dass es in diesem Buch fast ausschließlich um die VW-Bus-Generationen T1 bis T3 geht. Ein präziserer Untertitel hätte hier von vornherein für mehr Transparenz gesorgt.  

Der Autor Jonathan Harvey sieht die Baureihen T4 und T5 "nur langsam in den Kultstatus wachsen" und widmet ihnen, da diese seiner Ansicht nach "noch keinen großen Fankreis gefunden" haben, nur eine kurze Zusammenfassung. Seine Einschätzung dürfte von vielen T4- und T5-Freunden angezweifelt werden.

An den Anfang stellt der Autor einen Abriss der VW-Bus-Geschichte. Gespickt mit Zitaten aus Werbebroschüren und einer Kurzbeschreibung der Baureihen T1 bis T3 bildet dieses erste Kapitel die Grundlage für die folgenden Buchteile. Leider verliert sich der Autor dabei häufig in technischen Details, die zwar wissenswert sind, aber in den folgenden Buchabschnitten, welche die einzelnen Baureihen beschreiben, besser aufgehoben gewesen wären.

Danach widmet er den drei VW-Bus-Generationen mit Heckmotor jeweils eigene Kapitel. Umfangreich und versiert beschreibt Harvey die Modellentwicklung am Beispiel verschiedener Fahrzeuge. Hier finden sich erneut technische Daten sowie eine Auflistung der wichtigsten Modelländerungen.

Allerdings fehlen einige wichtige Details. So wird zum Beispiel bei der Darstellung der T3-Geschichte die Entwicklung und Einführung des Multivan als Begründer der Kategorie "Freizeitfahrzeuge" nicht einmal mit einem Satz erwähnt. Und in dem kurzen Abschnitt zum T3 Syncro erscheint die 16-Zoll-Variante (trotz vorhandener Bilder) nicht und wird erst im Kapitel "Auswahl und Kauf eines Transporters" mit einem Satz unter der Rubrik "Felgen und Reifen" abgehandelt.

Erfreulicher ist hingegen das gesonderte Kapitel für die "Volkswagen Camper". Der Autor stellt darin exemplarisch Fahrzeuge und Hersteller vor, die hauptsächlich in Großbritannien, aber auch in Deutschland, den USA und Australien unterwegs waren oder sind. Eine Auflistung der "VW-Camper von A-Z" nennt einige Camping-Ausbauer, stellt aber keine umfassende Sammlung dar. Das Buch erweckt an dieser Stelle den Eindruck, als hätte Harvey zunächst die Fotos festgelegt und erst um diese herum den Text geschrieben.
 
In den letzten fünf Kapiteln bietet der Autor etwas, was man in Abhandlungen zur VW-Bus-Geschichte eher weniger erwartet: Er zeigt diverse Ausstattungs- und Lackvarianten auf und beschäftigt sich mit der Frage des Erwerbs eines gebrauchten Busses. Der Leser erfährt, welche Lackoptionen original sind und welche Abwandlungen erhältlich waren. Außerdem lernt er etwas über die "Rostgeschichte" der jeweiligen Baureihen und erhält Tipps zu Wartung, zum Motortuning sowie zum Werterhalt des Bullis.

Dieser Abschnitt gibt Lesern, die sich mit Thema VW-Bus noch nicht intensiv beschäftigt haben, einen nützlichen Überblick über die Chancen und Risiken einer Busanschaffung. Das Buch soll hier natürlich keine detaillierte Reparaturanleitung sein, stellt aber die eventuell erforderlich werdenden Arbeiten übersichtlich vor.

Außerdem gibt "Volkswagen Transporter" zwischen den Zeilen schöne Einblicke in die britische VW-Bus-Szene. Anhand der Zitate aus englischen und amerikanischen Werbebroschüren stellt es zudem Teilaspekte der Exportgeschichte des VW-Bus dar.

Für den Bulli-Anfänger bietet das Buch einen guten Einstieg, für den Bulli-Kenner ist es hingegen manchmal zu nachlässig in der Detailauflistung. Da viele der bislang unveröffentlichten Fotos aus dem Privatfundus des Autors stammen und hauptsächlich britische Fahrzeuge zeigen, ist das Buch aber auch für erfahrene VW-Bus-Freunde ein schöner Band mit neuen Bulli-Motiven.

Harvey, Jonathan: "Volkswagen Transporter - Der Kult-Bus und seine Geschichte". Motorbuch Verlag, 173 Seiten, Stuttgart 2009, ISBN 978 – 3613030292, Preis 29,90 Euro.

Markus Schumacher