Zur Liste

Wohnmobile und Wohnwagen boomen weiter

Die Corona-Pandemie führt nach wie vor zu einem regelrechten Run auf Freizeitfahrzeuge. Bei den Wohnmobilen gab es im Juli eine Steigerung der Neuzulassungen um fast 100 Prozent.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Der Caravaning-Boom in Deutschland nimmt in der Corona-Pandemie immer mehr Fahrt auf: Die Reisemobil-Zulassungen sind im Monat Juli um 95 Prozent im Vregleich zum Vorjahresmonat gestiegen, die Wohnwagen-Zulassungen lagen um 60 Prozent über dem Vorjahresmonat.

Die neuesten Zulassungszahlen des Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD) verzeichnen ein neues Rekordhoch. Im vergangenen Monat wurden in Deutschland mit 5100 Neuzulassungen 59,6 Prozent mehr Wohnwagen zugelassen als im Juli 2019. Bei den Wohnmobilen ist der Zuwachs sogar noch weitaus deutlicher. Hier kam es mit 10.678 Neuzulassungen zu einer Steigerung von fast 95 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Auch beim Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs ist die steigende Nachfrage deutlich zu spüren. Dazu Alexander Leopold, Vorsitzender der Geschäftsführung von Dethleffs: "Nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben wir zum Schutz von Mitarbeitern, Partnern und Kunden beschlossen, 2020 europaweit alle Messeteilnahmen abzusagen. Um den Wegfall dieses Absatzkanals zu kompensieren, haben wir von Anfang an auf Digitalmarketing und unser starkes Händlernetz gesetzt. Dafür werden wir jetzt belohnt."

von Gerhard Mauerer