sdfsdf
Zurück

2022 war das bislang teuerste Tankjahr

Noch nie mussten Autofahrer in Deutschland so viel Geld für Benzin und Diesel bezahlen wie im Jahr 2022. Ein Rückblick.

 ©ADAC

Hinter den Kraftfahrern liegt das bislang teuerste Tankjahr. Der ADAC hat für Super E10 einen Jahresdurchschnittspreis von 1,860 Euro ermittelt. Das sind knapp 34 Cent mehr als 2021 (1,522 Euro). Bei Diesel fällt der Sprung nach oben mit über 56 Cent noch deutlicher aus. Ein Liter kostete 2022 durchschnittlich 1,946 Euro (2021: 1,385 Euro). Damit liegt der Jahresdurchschnittspreis von Diesel erstmals auch über dem von Super E10.

Nach Ansicht des ADAC lagen die Kraftstoffpreise 2022 insgesamt auf einem viel zu hohen Niveau. Das Potenzial für künftige Preisnachlässe sei gerade bei Dieselkraftstoff noch erheblich, denn für einen Liter Diesel fallen gut 20 Cent weniger Steuern an. Tatsächlich liegt der Dieselpreis im Jahresdurchschnitt aber um mehr als acht Cent über dem von Super E10. Die Differenz zwischen dem teuersten und preisgünstigsten Tag des abgelaufenen Jahres lag bei Super E10 bei 55,9 Cent je Liter (2,203 Euro am 14.3./1,644 Euro am 7.1.), bei Diesel sogar waren esi 75,9 Cent (2,321 Euro am 10.3., 1,562 Euro am 4.1.).

Die überaus starke Verteuerung im Vergleich zum Vorjahr ist auf viele Faktoren zurückzuführen. Unsicherheiten bezüglich des Ukraine-Kriegs, Lieferengpässe und -schwierigkeiten, steigende industrielle Nachfrage nach Diesel sowie eine Entkoppelung der Preise an den Tankstellen von den Rohölnotierungen kennzeichneten laut ADAC den Markt. Aber auch die Margen der Raffinerien seien deutlich gestiegen. So verzwölffachte sich nach Angaben des Automobilclubs die Brutto-Raffineriemarge in Deutschland in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021.

Zumindest zum Jahresende zeigte sich eine gewisse Entsapnnung an den Zapfsäulen. Im Dezember war, wie schon im November, ein Rückgang der monatlichen Durchschnittspreise zu erkennen. Super E10 kostete im letzten Monat des Jahres im Durchschnitt 1,690 Euro je Liter und damit gut 14 Cent weniger als im November. Ein Liter Diesel lag mehr als 15 Cent unter dem Vormonatsniveau: Für einen Liter wurden im Monatsmittel 1,811 Euro fällig.

aum