Zur Liste

Kraftstoffpreise deutlich gesunken

Es geht weiter abwärts bei den Preisen für Benzin und Diesel in Deutschland, Diesel vergünstigte sich in den vergangenen sieben Tagen im Schnitt um 3,5 Cent pro Liter.

 ©ADAC

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind deutlich niedriger als in der Vorwoche. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Tankstellenpreise zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,750 Euro und damit 3,9 Cent weniger als vor einer Woche. Auch der Preis für Diesel-Kraftstoff ist gesunken: Ein Liter kostet im Schnitt 1,928 Euro, das ist ein Minus von 3,5 Cent gegenüber der Vorwoche.

Der Rückgang der Kraftstoffpreise ist laut ADAC eine Anpassung an den in der vergangenen Woche deutlich gesunkenen Rohölpreis, von einer Entspannung kann aber keine Rede sein. So ist zu berücksichtigen, dass die Energiesteuer auf Benzin zusammen mit der anteiligen Mehrwertsteuer am 1. Juni um 35 Cent je Liter gesenkt wurde – nach dem Auslaufen des Tankrabatts am 1. September fällt dieser Betrag zusätzlich an den Zapfsäulen an. Der wichtigste Grund für das weiterhin im Vergleich zum Ölpreis viel zu hohe Preisniveau an den Tankstellen dürfte in den vorgelagerten Wertschöpfungsketten liegen. Nach Brancheninformationen haben sich die Gewinnmargen der Mineralölindustrie im Raffineriebereich seit Januar mehr als verfünffacht.

Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, preisbewusst zu tanken und sich vor der Fahrt zur Tankstelle über die aktuellen Preise im näheren Umkreis zu informieren. Die Preisdifferenzen zwischen verschiedenen Anbietern können bis zu sieben Cent betragen. Außerdem: Wer abends tankt, kann nach neuesten ADAC Auswertungen bis zu 16 Cent je Liter gegenüber den Morgenstunden sparen.

von Gerhard Mauerer