Zur Liste

Leichte Entspannung bei den Spritpreisen

Superbenzin hat sich in den vergangenen sieben Tagen in Deutschland deutlich vergünstigt. Auch Dieselfahrer mussten im Durchschnitt mal wieder etwas weniger bezahlen.

 ©ADAC

Die Kraftstoffpreise sinken: Der ADAC hat gegenüber der Vorwoche einen Rückgang um durchschnittlich 5,4 Cent für einen Liter Super E10 registriert. Er kostet im bundesweiten Mittel 1,885 Euro. Diesel vergünstigte sich um 2,7 Cent je Liter von 2,147 Euro auf 2,120 Euro.

Trotz des leichten Rückgangs sind die Preise an den Tankstellen nach Einschätzung des Automobilclubs immer noch ungerechtfertigt hoch. Das gilt vor allem bei Diesel. Hier spielen zwar auch Sonderfaktoren eine Rolle, wie die jahreszeitlich bedingte stärkere Heizölnachfrage oder der hohe Dieselbedarf der Industrie als Gasersatz. Auf einen Liter Diesel entfallen allerdings über 20 Cent weniger Energie- und Mehrwertsteuer, der Liter kostet aktuell aber über 23 Cent mehr als Super E10.

Nach wie vor gilt auch: Wer abends zwischen 20 und 22 Uhr tankt, kann nach aktuellen Auswertungen im Schnitt zwölf Cent gegenüber den Morgenstunden sparen.

aum