sdfsdf
Zurück

Spritpreise sind gestiegen

In den vergangenen sieben Tagen hat sich Tanken an deutschen Tankstellen gegenüber der Vorwoche verteuert. Das ergibt die wöchentliche Auswertung des ADAC.

 ©ADAC

Nach einer kurzen Entspannung haben die Kraftstoffpreise in Deutschland wieder angezogen und liegen auf dem Niveau von vor zwei Wochen. Nach Erhebungen des ADAC kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,737 Euro und damit drei Cent mehr als vor einer Woche. Etwas geringer fällt der Anstieg bei Diesel aus: Ein Liter kostet aktuell 1,829 Euro – ein Plus von 1,8 Cent im Wochenvergleich. Hauptursache für die Verteuerung ist nach Einschätzung des Automobilclubs der gestiegene Rohölpreis.

Der Preisunterschied zwischen beiden Kraftstoffsorten ist etwas geringer geworden. Allerdings kostet Diesel immer noch 9,2 Cent mehr als Benzin. Dabei fallen für einen Liter Diesel über 20 Cent weniger Energiesteuer an.

Der ADAC empfiehlt Kraftfahrern, nach Möglichkeit abends zu tanken. Vor allem zwischen 20 und 22 Uhr können gegenüber dem Morgen bis zu zwölf Cent pro Liter gespart werden.

aum