sdfsdf
Zurück

Stauprognose: Volle Innenstädte, freie Autobahnen

Wer am Wochenende auf Deutschlands Autobahnen unterwegs ist, sollte ganz gut durchkommen. Anders sieht es wahrscheinlich in den Städten aus.

 ©Heike Pixelio

Auch am zweiten Adventswochenende sind die Ballungsräume verkehrsbelastet, auf den Fernstraßen sind abgesehen von Baustellenstaus keine größeren Behinderungen zu erwarten. Am Samstag steht der zweite große Adventseinkaufstag an. Ab den späteren Vormittagsstunden dürfte es bereits vorbei sein mit den Parkmöglichkeiten. Der ACE, Europas Mobilitätsbegleiter, rät zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel, will man stressfrei seinen Einkaufsbummel beginnen. Auch die Pause am Glühweinstand bleibt dann eher folgenlos. Die unzähligen Weihnachtsmärkte sind nach zweijähriger Pause gerade in diesem Winter wieder ein Publikumsmagnet, so dass sich auch die Abreise aus den Städten eher auf den Abend verlegt. Der Sonntag steht dabei ebenso hoch im Kurs, allerdings ist das Verkehrsaufkommen wesentlich geringer. Wie auch auf den Fernstraßen, auf denen sowohl am Samstag als auch am Sonntag ein recht problemloses Durchkommen möglich sein wird.

Kurzübersicht:

Freitag sehr viel Verkehr auf Pendelstrecken und rund um die Ballungsräume
Am Samstag viel Verkehr rund um die Ballungsräume und Innenstädten 

Freitag:

Bereits am frühen Nachmittag viel Pendelverkehr. Sehr hohes Verkehrsaufkommen bundesweit, die Staugefahr ist sehr hoch. Bis in die Abendstunden ist kaum mit Entspannung zu rechnen.

Samstag & Sonntag:

Auf den Fernstraßen moderates Verkehrsaufkommen, Staugefahr vor Baustellenbereichen und bei widrigen Witterungseinflüssen. Am Samstag in den Vormittagsstunden dichter Verkehr auf den Einfallstraßen großer Städte und in den Stadtzentren. Parkmöglichkeiten stoßen an ihre Grenzen.

Aktuelle Informationen:

Je nach Wetterlage kann es auf den Straßen herbstlich oder auch winterlich anmuten. Nebel, fallendes Laub und kürzere Tageslichtzeiten erfordern eine angepasste Fahrweise. Winterliche Straßenverhältnisse sind jederzeit auch im Flachland möglich, insbesondere in den Höhenlagen ist damit immer zu rechnen. Viele hilfreiche Tipps und Hinweise der ACE-Verkehrsexperten finden sich in unserem Winter-Ratgeber.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe:

Im Alpenraum ist jederzeit mit winterlichen Straßenverhältnissen zu rechnen. Kurzfristig gesperrte Pässe sind möglich, nahezu alle regulären Wintersperren sind aktiv. Tagesaktuell sind diese in der Alpenstraßen-Übersicht des ACE gelistet.

von Gerhard Mauerer