Zur Liste

Stauprognose: Weitgehend freie Fahrt

Am kommenden Wochenende haben Autofahrer gute Chancen, rasch an ihre Ziele zu kommen. Der ACE erwartet vergleichsweise wenige Behinderungen.

 ©Lutz Stallknecht Pixelio

Der Reiseverkehr ist abgeebbt, Staugefahr besteht nur in Baustellenbereichen. Weder in der Bundesrepublik noch im angrenzenden europäischen Ausland sind in den nächsten Wochen Schulferien. Damit ist auch der Reiseverkehr fast zum Erliegen gekommen. Staufrei wird es in den kommenden Wochen dennoch nicht zugehen. Die hohe Bautätigkeit auf Deutschlands Fernstraßen ist Grund für Verzögerungen. Stockender Verkehrsfluss und Staus sind die Folge. Ebenso erhöht sich die Unfallgefahr in den betroffenen Abschnitten, was zu zusätzlichen Staus führen kann. Zudem können die herbstlichen und mancherorts bereits möglichen winterlichen Straßenverhältnisse zu Einschränkungen im Verkehrsfluss führen. Auf dem untergeordneten Straßennetz kommt man meist gut ans Ziel, Ausflugsverkehr spielt ebenfalls kaum mehr eine Rolle.

Kurzübersicht:

Freitagnachmittag viel Pendelverkehr, wöchentlicher Stauhöhepunkt
Am Samstag und Sonntag moderates Verkehrsaufkommen auf Fernstraßen
Staugefahr vor allem in Baustellenabschnitten und bei Unfällen

Freitag:

Bereits am frühen Nachmittag viel Pendelverkehr. Wie üblich erhöht das sehr hohe Verkehrsaufkommen bundesweit die Staugefahr. Die Hauptverkehrszeiten liegen zwischen 13 und 19 Uhr.

Samstag und Sonntag:

Auf den Fernstraßen normales Verkehrsaufkommen, allerdings sind verbreitet stockender Verkehr und Staus in Baustellenbereichen zu erwarten.

Aktuelle Informationen:

Je nach Wetterlage kann es auf den Straßen herbstlich oder auch winterlich anmuten. Nebel, fallendes Laub und kürzere Tageslichtzeiten erfordern eine angepasste Fahrweise. Winterliche Straßenverhältnisse sind in höher gelegenen Gegenden möglich. Hierzu finden sich im Herbst-Ratgeber sowie im Winter-Ratgeber viele hilfreiche Tipps und Hinweise der ACE-Verkehrsexperten.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe:

Im Alpenraum ist jederzeit mit winterlichen Straßenverhältnissen zu rechnen. Kurzfristig gesperrte Pässe sind möglich, zahlreiche reguläre Wintersperren sind bereits in Kraft oder werden in den nächsten Wochen in Kraft treten. Tagesaktuell sind diese in der Alpenstraßen-Übersicht des ACE gelistet. Weitere Informationen, Höhen- und Steigungsgradangaben, sowie Caravan-Eignung sind ebenfalls übersichtlich dargestellt.

von Gerhard Mauerer