sdfsdf
Zurück

VWN spendet weiter für Kinderheilanstalt

Volkswagen Nutzfahrzeuge setzt sein Spendenengagement für die Kinderheilanstalt "Auf der Bult" fort. Zum sechsten Mal in Folge gab es eine Großspende.

Symbolische Scheckübergabe an das Sozialpädiatrischen Zentrum AUF DER BULT (SPZ).

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Die Unterstützung der Hannoverschen Kinderheilanstalt AUF DER BULT ist eine gute und wichtige Tradition bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Bereits zum sechsten Mal in Folge geht die jährliche Großspende des Unternehmens in diesem Jahr an die Bult. Die Spendensumme erreicht über die Jahre damit mittlerweile 380.000 Euro.

„Volkswagen Nutzfahrzeuge pflegt seit jeher enge Beziehungen zu den Standorten, an denen wir tätig sind“ erklärt Dr. Astrid Fontaine, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge verantwortlich für Personal und Transformation. „Wir übernehmen nicht nur Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wir möchten für die Menschen in der Region da sein und vor allem Kinder unterstützen, wo es Bedarf gibt. Ein starkes Zeichen dieses sozialen Engagements ist seit vielen Jahren das Krankenhaus Auf der Bult. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, welche wichtige Arbeit hier geleistet wird – und wie unsere Unterstützung ganz unmittelbar bei den jungen Patientinnen und Patienten ankommt.“

Genutzt wird die VWN-Spende gemeinsam mit dem Beitrag anderer Spender und Institutionen aus Hannover zur Neugestaltung des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ). Der erste Bauabschnitt des vom Architektenbüro Rokahr stammenden Entwurfs zur Umgestaltung der öffentlichen Bereiche wurde Anfang November eröffnet.

„Mit der großartigen Unterstützung von Volkswagen Nutzfahrzeuge war der erste Abschnitt der notwendigen Sanierung des SPZ endlich möglich“, sagt Dr. Agnes Genewein, Vorständin der gemeinnützigen Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt. „Nach über 40 Jahren konnten wir nun das Entrée und Wartebereiche des SPZ zeitgemäß für unsere kleine Patienten und deren Eltern und Angehörige gestalten.“

Das SPZ dient zur ambulanten Betreuung entwicklungsauffälliger, behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher durch umfassende medizinische, psychologische und sozialmedizinische Therapien und Beratungen. Im SPZ werden pro Jahr mehr als 12.000 Kinder und Jugendliche behandelt. Es ist als Zentrum für Tuberöse Sklerose und als Neuromuskuläres Zentrum Hannover zertifiziert.

Stavros Christidis, Vorsitzender des Volkswagen Nutzfahrzeuge Betriebsrats, erklärt: „Volkswagen und unsere Belegschaft zeigt gerade in diesem schwierigen Jahr 2022 Einsatz und Engagement an ganz vielen Ecken in Deutschland und der Welt. Ich freue mich aber besonders, dass wir auch konkret in unserer Stadt unterstützen. Ich kenne die Arbeit hier in der Bult seit Jahren und weiß, dass unsere Hilfe bei den Menschen ankommt, die es am meisten benötigen.“

Über die Hannoversche Kinderheilanstalt

Die gemeinnützige Stiftung ist Träger des Kinder- und Jugendkrankenhauses AUF DER BULT, des Sozialpädiatrischen Zentrums, des Cochlear Implant Centrums Wilhelm Hirte, der Güldenen Sonne in Rehburg-Loccum sowie des Aegidius-Hauses AUF DER BULT. Das Kinder- und Jugendkrankenhaus als größte Einrichtung der Stiftung ist ein Fachkrankenhaus für seltene Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen mit mehr als 250 Betten. Zudem ist es akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover. Es wurde auch 2021 als TOP-Krankenhaus ausgezeichnet.

von Gerhard Mauerer