Zur Liste

Ein T1-Unikat im Matchbox-Format

Schuco hat einen modifizierten VW T1 als Sattelschlepper mit einem Renntransporter-Auflieger herausgebracht. Das Modell ist in verschiedenen Farben und Maßstäben zu haben.

VW T1 „Continental Motors“ von Schuco im Maßstab 1:64.

 ©Schuco

Ein ungewöhnliches Unikat hat Schuco in sein Modellautoprogramm „Pro.R 64“ aufgenommen: einen modifizierten VW T1 als Sattelschlepper mit einem Renntransporter-Auflieger. Vorbild für die Miniatur im Matchbox-Format ist das Fahrzeug des US-amerikanischen Volkswagen- und Porsche-Händlers „Continental Motors“. Die Firma aus Fort Lauderdale in Florida nutzte das außergewöhnliche Gespann, um Fahrzeuge wie den Porsche 550 Spyder oder 718 RS 60 Spyder zu Rennen zu bringen.

Nach dem Motto „Race on Sunday – Sell on Monday“ fanden in den USA der 50er-Jahre zahlreiche, so genannte „Club-Races“ für motorsportbegeisterte Privatfahrer mit weitestgehend serienmäßigen Sportwagen statt. Um die Fahrzeuge ihrer Kundschaft an den Rennstrecken, wie Laguna Seca, Eagle Mountain oder Elkhart Lake, auch vor Ort betreuen zu können, legten sich einige Fahrzeughändler entsprechend geeignete Transportfahrzeuge zu.

Der VW T1 Continental Motors von Schuco liegt als Resin-Modell preislich bei 79,99 Euro. Das Miniaturmodell im Maßstab 1:64 ist wahlweise in den Farben Rot, Beige oder Blau erhältlich. Schuco bietet das Modell bereits seit einiger Zeit auch in den Maßstäben 1:43 und 1:18 an.

aum